Frau Simon verabschiedet sich

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

Ein besonders schwieriges Schuljahr geht zu Ende.

Wir alle sind froh, dass zumindest am Ende des Schuljahres etwas Normalität eingekehrt ist.

Alle haben sich Erholung verdient, auch wenn die Urlaubsziele wieder oder noch immer sehr eingeschränkt sind.

Ich möchte allen auf diesem Wege Danke sagen, da ich im kommenden Schuljahr nicht mehr an dieser Schule sein werde.

Ab dem 2. August bin ich Schulleiterin an der Gemeinschaftsschule in Kandern und ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe.

Danke liebe Frau Fischer, sie war immer für mich da.

Danke liebe SchülerInnen für eure Mitarbeit am Schulleben und die Unterstützung in der SMV.

Danke den Schülersprechern für ihre Aktivitäten und Unterstützung.

Danke den Elternvertretern für die Bereitschaft sich am Schulleben aktiv zu beteiligen.

Danke an alle Eltern für die Unterstützung während des Fernunterrichtes.

Danke für ihr Verständnis, wenn mal wieder das Internet/ Moodle nicht funktionierte.

Danke für eine meist wertschätzende und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kollegium.

Danke an Herr Dominguez, der sich um die Räumlichkeiten gekümmert hat.

Danke dem Reinigungspersonal für die Umsetzung der hohen Hygieneanforderungen in der Wechselunterricht- und Präsenzphase.

Danke Frau Cappel-Rauner und Frau Jollet für die gute Arbeit bei den Schulsanitätern.

Danke Frau D‘Elia für die gute Arbeit in der Schulsozialarbeit.

Danke dem Schulträger für das zur Verfügung stellen eines schönen Büros.

Danke für die Zusammenarbeit in der Schulleitung

Alles Gute für die Zukunft und vor allem an die Kinder:

Glaubt an euch und lasst euch von niemandem etwas Anderes einreden!

Impftermine ab 12 Jahren möglich

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie wieder um Ihre Unterstützung bitten: Könnten Sie die folgende Information an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weiterleiten? Vielen Dank!

Im Kreisimpfzentrum in Tiengen, Berliner Str. 2 sind für morgen und die kommenden Tage viele, reine Biontech-Impftermine frei. Biontech ist bereits für die Anwendung bei Kindern ab 12 Jahren zugelassen. Wir möchten daher nun auch gezielt Kinder und Jugendliche ansprechen und auf die Möglichkeit zur Impfung hinweisen. Die Buchung können Sie leider nicht über die bekannte Homepage www.impfterminservice.de, sondern nur über

 www.terminland.de/landkreis-waldshut/

bzw. bei unserer Corona-Hotline unter 07751 865151 vornehmen.

Der Zweitimpftermin findet bereits vor den Sommerferien bzw. in der ersten Ferienwoche statt.

Bitte beachten Sie, dass Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren von einem Erziehungsberechtigten bei der Impfung begleitet werden müssen.

Ich danke Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen

Caren-Denise Sigg

Sommerschule kommende Kl. 8

Sehr geehrte Eltern der Schülerinnen und Schüler in der kommenden Kl.8,

in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt und dem SAK Altes Wasserwerk Lörrach bieten wir erstmals für Schülerinnnen und Schüler im kommenden achten Schuljahr eine Woche Sommerschule an.

In einer Mischung aus Fachunterricht (Deutsch, Mathematik und Englisch) und Projekten zur Stärkung des Zusammenhalts, wollen wir dieser Gruppe die Möglichkeit geben, gestärkt in das kommende Schuljahr zu starten.

Die Sommerschule findet auf dem Gelände des Schulcampus statt und ist für Schülerinnen und Schüler der HTS und der WKRS offen.

Nähre Informationen entnehmen Sie unter Download dem Flyer Sommerschule. Die Anmeldung erfolgt online über www.alteswasserwerk.de.

Herzliche Grüße

Ricarda Hellmann

Sommerschule kommende Kl. 8

Flyer Sommerschule.pdf (321,9 KiB)

Neue Vorgaben Maskenpflicht in Schulen

Neue Verordnung Maskenpflicht in Schulen gültig ab Montag, 21.06.21

Inzidenz < 50 = keine Maskenpflicht im Freien

Inzidenz < 35 und zwei Wochen kein Corona-Ausbruch an der Schule = KEINE Maskenpflicht in den Unterrichtsräumen.

Außerhalb der Unterrichtsräume bleibt die Maskenpflicht im Schulgebäude jedoch bestehen.

Das bedeutet, dass auf dem Pausenhof und während des Unterrichts keine Masken getragen werden müssen, aber auf dem Weg durch das Schulgebäude.

Begründung: Im Unterricht weiß man genau, welche Personen im Raum anwesend sind, im Schulgebäude kann man das nicht mehr nachvollziehen.

Die offizielle Verordnung mit Erläuterungen kommt im Laufe des Wochenende.

Ricarda Hellmann

Aktualisierte Informationen zur Organisation Schule nach den Pfingstferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

erfreulicherweise sind die Corona-Inzidenzahlen im Landkreis Waldshut derzeit stabil unter 50. Dies hat Auswirkungen auf den Schulbetrieb nach den Pfingstferien:

Folgende Organisation gilt ab Montag, 07.06.21:

  • Ab Montag neuer Stundenplan
  • Nachmittagsunterricht am 07.06.21 entfällt
  • Im Laufe des Montags werden genügen Testmaterialien geliefert, damit wir alle SchülerInnen zweimal die Woche testen können.

 Woche ab 07.06.21 = Abschlussklassen nur an Prüfungstagen in der Schule

  • Montag: Präsenzunterricht B-Woche = Testtag SuS, A-Woche im Fernunterricht, ebenso Abschlussklassen
  • Montag ab 14:00 Uhr => Testung der Abschlussklassen
  • Dienstag: Fernunterricht für alle Klassen = Abschlussprüfung Deutsch
  • Mittwoch: Präsenzunterricht alle Klassen (außer Abschlussklassen) = Testtag SuS
  • Mittwoch ab 14:00 Uhr => Testung der Abschlussklassen
  • Donnerstag: Fernunterricht für alle Klassen = Abschlussprüfung Mathematik
  • Freitag: Präsenzunterricht alle Klassen (außer Abschlussklassen)

Woche ab 14.06.21 = Abschlussklassen nur an Prüfungstagen in der Schule

  • Montag: Präsenzunterricht alle Klassen (außer Abschlussklassen) = Testtag SuS
  • Montag ab 14:00 Uhr => Testung der Abschlussklassen
  • Dienstag: Fernunterricht für alle Klassen = Abschlussprüfung Englisch
  • Mittwoch: Präsenzunterricht alle Klassen (außer Abschlussklassen) = Testtag SuS
  • Donnerstag: Präsenzunterricht alle Klassen (außer Abschlussklassen)
  • Donnerstag ab 14:00 Uhr => Testung der Abschlussklassen
  • Freitag: Fernunterricht für alle Klassen = Abschlussprüfungen WPF nur Realschule

Ab Montag entfällt das Abstandsgebot, nicht aber die Masken- und Testpflicht.

Nach momentanem Wissensstand findet ab 21.06.21 ausschließlich Präsenzunterricht in allen Stufen statt.

Die schulbezogenen Auswirkungen der neuen Corona-Verordnung sind uns noch nicht bekannt, aber es ist eher von Lockerungen auszugehen.

gez. Ricarda Hellmann

Elternschreiben aktualisierte Informationen zur Organisation nach den Pfingstferien

Elternschreiben Unterricht nach Pfingstferien aktualisiert.pdf (41,4 KiB)

Ablauf Abschlussprüfungen 2020_21

Sehr geehrte Eltern der Abschlussklassen, liebe Prüflinge,

unter Download finden Sie das aktuelle Informationsschreiben für die Prüfungen HS und RS.

Bitte beachten Sie unbedingt den Rückgabetermin für die Anmeldung zu den Schnelltests am Vortag der Prüfungen. Wir sind verpflichtet, ein Testangebot zu machen. Am Tag der Prüfungen dürfen keine Testungen erfolgen.

In der Anlage sehen Sie die Zeiten, zu denen wir Tests anbieten und die wichtigsten Informationen rund um die Prüfung. Prüflinge, die nicht getestet sind, müssen in einem extra Raum schreiben. Neben den bei uns angebotenen Terminen können auch andere Schnellteststationen genommen werden. Wichtig ist, dass am Tag vor der jeweiligen Prüfung uns eine schriftliche Bestätigung eines negativen Test vorliegen muss, da wir entsprechend die Räume planen müssen. Bei Information über die Corona-App benötigen wir einen Ausdruck und die Eltern müssen schriftlich bestätigen, dass es sich bei dem Ergebnis um den Prüfling handelt (dort werden keine personenbezogenen Angaben gemacht).

Ich hoffe, dass sich möglichst alle Prüflinge testen lassen, damit die Prüfungen für alle Beteiligten sicher stattfinden können.

Ricarda Hellmann

Schnelltests Schüler

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie den Medien entnehmen konnten, gilt ab dem 19.04.2021 in den Schulen in Baden-Württemberg eine Corona-Test-Pflicht für Schülerinnen und Schüler sowie dem Personal. Dies gilt nach einer aktuellen Mitteilung aus dem KM ab dem 19.04.21 inzidenzunabhängig. Ab dann besteht ein Zutritts- und Teilnahmeverbot für diejenigen Personen, die keinen Nachweis über eine negative Testung auf das SARS-CoV-2 Virus erbringen.

Dieses Zutritts- und Teilnahmeverbot gilt jedoch nicht für die Teilnahme an Abschlussprüfungen oder bei für die Notengebung erforderlichen schulischen Leistungsfeststellungen, also Klassenarbeiten und Klausuren sowie Tests. An diesen Terminen besteht die Pflicht zum ständigen Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Informationsmaterial zum Testverfahren finden Sie auf unserer Homepage. Dort finden Sie auch Antworten auf die wichtigsten Fragen. Zum Ablauf des Tests existieren verschiedene anschauliche Erklärvideos, die Sie daheim abrufen können, z.B. unter https://www.youtube.com/watch?v=VyCYwy47wt4 .

Möglicherweise haben Sie oder Ihr Kind Ängste oder Sorgen bezüglich der Tests. Wir haben das Verfahren bereits vor den Ferien in einer 5. Klasse getestet, und die Kinder haben im Anschluss einstimmig gesagt, dass das „ja gar nicht schlimm gewesen sei“. Auch aufgrund dieser Erfahrungen möchte ich eindringlich dafür werben, dass Ihr Kind am Testverfahren teilnimmt und so den Präsenzunterricht besuchen kann.

Bitte geben Sie Ihrem Kind am kommenden Montag, bzw. Am ersten Schultag im Wechselunterricht eine ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung mit, die Sie auf unserer Homepage herunterladen können. Kinder ohne Einverständniserklärung dürfen leider nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Ich bedanke mich schon jetzt für Ihr Vertrauen und bin zuversichtlich, dass wir schnell zu einer gewissen Routine im Testverfahren kommen werden und mit den Tests einen Beitrag zur Rückkehr zu einer neuen Normalität in Zeiten der Pandemie leisten können.

Mit freundlichen Grüßen

Gez.

Ricarda Hellmann

Realschulrektorin

Wechselunterricht ab 19_04_21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach langer Zeit des reinen Fernunterrichts können ab Montag, 19.04.21, die Schü-lerInnen endlich wieder in die Schule kommen. Damit dies aufgrund der Inzidenzzahlen möglich ist müssen folgende Maßnahmen getroffen werden:

  • Wechselunterricht A/B-Woche
  • 2 Schnelltestungen der SchülerInnen pro Woche immer Montag und Mittwoch (s. extra Schreiben)

Wechselunterricht

Organisation

Die weiterführenden Schulen in Bad Säckingen hatten sich bereits vor den Osterferien darauf geeinigt, bei einem Wechselunterricht in der Organisation gleich vorzugehen: Wöchentlicher Wechsel und Teilung der SchülerInnen nach den Nachnamen - A/L und M/Z.

Wir versuchen damit für die Familien eine Planbarkeit zu schaffen, auch wenn die Kinder an verschiedenen Schulen sind. Es wird nicht in allen Fällen so funktionieren, weil die Klassengrößen und -zusammensetzungen unterschiedlich sind, aber doch sehr oft. Moderate Anpassungen aufgrund von Schulweg oder WPF wurden gemacht. Alle Jahrgänge, mit Ausnahme der 9G, befinden sich im Wechselunterricht.

Wir müssen davon ausgehen, dass auch nach den Pfingstferien der Wechselunterricht weitergeht und dann beide „Wochen“ insgesamt 6 Wochen in der Präsenz sind.

Durchführung Präsenzunterricht

Der Unterricht findet gemäß Stundenplan, der ab spätestens Sonntag auf Web-Untis einsehbar sein wird, statt. Das Tragen medizinischer Masken auf dem Schulgelände und im Unterricht ist weiterhin Pflicht. Auf dem Schulgelände sind die ausgewiesenen Stellplätze zu beachten, eine Mischung der Klassen ist auch in den Pausen nicht möglich, deswegen bleibt der Bolzplatz weiterhin gesperrt.

Durchführung Fernunterricht

Weiterhin ist die Moodle-Plattform die Kommunikationsgrundlage im Fernunterricht.

Für den Fernunterricht werden am Morgen die Materialien hochgeladen, die die Schüler zuhause bearbeiten sollen. Nur nach Aufforderung durch Fachlehrkräfte müssen Aufgaben nach Erledigung wieder hochgeladen werden. Sollte sich im Laufe des Unterrichtstages Zusatzmaterial (z. Bsp. ein ausführliches Tafelbild, ergänzende Kommentare,…) ergeben, so wird dieses seitens der Lehrkräfte hochgeladen. Wir haben uns im Kollegium darauf geeinigt, dass in beiden Fällen das Hochladen bis 18:00 Uhr erfolgt sein soll.

Nach dem Wechsel in die Präsenzwoche werden Verständnisfragen geklärt, die Inhalte können über Kurztests abgefragt werden.

Unterstützung im Fernunterricht

Da alle KollegInnen in der Schule im Präsenzunterricht eingesetzt sind, kann es im Fernunterricht keinen Videounterricht oder Betreuung wie in den letzten Wochen geben. Für den Präsenzunterricht fehlen uns ab Montag 94 Lehrerstunden, die wir durch Umschichtungen im Deputat und moderaten Kürzungen so gut wie möglich versuchen aufzufangen. Zwei Kolleginnen, die nicht im Präsenzunterricht sein dürfen, werden über Moodle „Sprechstunden“ anbieten, um als Ansprechpartnerinnen fungieren zu können. Informationen über diese Zeiten erhalten Sie über die Klassenlehrer nächste Woche, wir müssen erst den neuen Stundenplan erstellen.

Die KollegInnen sind wie immer in der Gestaltung dieses Fernunterrichts frei, wie dies auch im normalen Unterricht der Fall ist.

Leistungsmessung im Wechselunterricht

Wie bereits in den letzten Schreiben mitgeteilt, sind schriftliche Leistungsmessungen nur in Präsenz möglich. Wir haben uns darauf geeinigt, dass Arbeiten sowohl in der A- als auch in der B-Woche geschrieben werden. Diese werden so aufgesetzt, dass sie das gleiche Anspruchsniveau haben, damit die Leistung auch vergleichbar ist.

Leistungsmessung im reinen Fernunterricht

Die SchülerInnen, die nur im Fernunterricht sind, müssen zu den schriftlichen Leistungsmessungen in die Schule kommen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine Klassenarbeit oder einen Test handelt. Darüber hinaus können die Lehrkräfte mündliche Noten durch telefonische Abfragen, Vereinbarung von BBB-Terminen am Nachmittag u.ä. erstellt werden.

Ausstattung

Ich weise nochmals ausdrücklich darauf hin, dass eine Anwesenheitspflicht während des Fernunterrichts besteht. In den letzten Wochen haben wir festgestellt, dass Schüler sich zwar im Unterricht anmelden, aber nicht aktiv am Unterricht teilnehmen. Da wir davon ausgehen, dass der Wechselunterricht auch nach den Pfingstferien weitergeht, bitte ich dringend darum, durch den Kauf einer Kamera und den Einsatz von Kopfhörern die aktive Teilnahme zu ermöglichen.

Für die kommenden Probeprüfungen in den Kernfächern der 10ten Klasse, die zeitlich den Vormittag über dauert, ist Anwesenheitspflicht an dem Klausurentag. Die Klassen werden geteilt und schreiben parallel in verschiedenen Räumen (dies wird auch bei den nach den Pfingstferien stattfindenden Abschlussprüfungen so der Fall sein). An den Klausurentagen benötigen wir doppelt so viele Räume und Lehrkräfte, wie im Stundenplan vorgesehen. Das bedeutet, dass wir Klassen am 21.04., 27.04., 30.04.21 im reinen Fernunterricht lassen müssen. Die Mitteilung, welche Klassen jeweils betroffen sein werden, erfolgt über die Fachlehrer und Web-Untis.

Ich wünsche uns allen einen guten Start in dieser spannenden Zeit

Herzliche Grüße

gez.

Ricarda Hellmann

Schnelltests für SchülerInnen und Kollegium

Wir haben vor den Osterferien in einer Klasse die Durchführung von Schnelltetst erprobt.

Das Land Baden-Württemberg stellt ab dem 12.04.21 allen Schulen und Kitas im Land einheitliche Schnelltests zur Verfügung. Diese sind in der Woche vom 12.04.21 freiwillig durchzuführen, ab dem 19.04.21 ist eine Testpflicht im Gespräch.

Wir haben Wert darauf gelegt, dass die Test von den Kindern/Jugendlichen selbstständig durchgeführt werden können. es handelt sich also nicht um tiefe Nasentests, sondern um die Produkte, die im vorderen Nasenbereich durchgeführt werden.

Sobald wir die Mitteilung des Schulträgers haben, welches Produkt tatsächlich zum Einsatz kommt, werde ich diese Information auf die Website stellen - bei den meisten gibt es ein Video, das den Ablauf des Tests erklärt - auch dieser Link wird dann auf der Website sein. Die notwendigen Elternschreiben und entsprechende Einverständniserklärungen beinhalten den Produktnamen, die Datenschutzerklärung und die Tage, an denen die tests durchgeführt werden.

Diese Informationen erhalten Sie über die KL auf Moodle, per Mailversand bzw. über den Downloadbereich der Website, sobald alles vollständig vorliegt.

Ricarda Hellmann

Fernunterricht 12.04. - 16.04.21 Schnelltests freiwillig

Liebe Eltern,

wie Sie über die Medien erfahren haben, hat die Landesregierung die Schulen für die Woche nach den Osterferien geschlossen und den Fernunterricht angeordnet. Ausgenommen sind nur die Klassen 10 und die 9G , die im Abschlussschuljahr sind.

Klassen 10: Wechselunterricht Montag/Dienstag, Mittwoch = Wechselunterricht WPF (wie vor den Osterferien)

Klasse 9G:  bleibt in dieser Woche im Fernunterricht

Achtung: Schnelltests an den beiden Schultagen für Schülerinnen und Schüler sind noch freiwillig, ein entsprechendes Elternschreiben und eine vorformulierte Einverständiserklärung wird gegen Ende der Woche an die Eltern per Mail., bwz. durch Hochladen auf Moodle verschickt.

Wie es ab dem 19.04.21 weitergeht, erfahren wir hoffentlich noch diese Woche.

Ricarda Hellmann

Wechselunterricht Kl. 5/6 ab 29.03.21

Sehr geehrte Eltern der Klassen 5 und 6,

wir haben alles versucht, um den Unterricht für die Kinder so „normal“ wie möglich durchführen zu können. Die Größe unserer Klassenräume und die Anzahl der zusätzlichen KollegInnen die zur Betreuung in zusätzlichen Klassenzimmern zur Verfügung stehen können, schränken uns in der Klassenteilung im Haus aber sehr ein.

Die hohen und schnell steigenden Zahlen im Landkreis Waldshut, die ab Montag zur Notbremse führen, möchten und werden wir als Schulleitung nicht einfach ignorieren. Frau Simon und ich haben heute Morgen bereits länger diskutiert, verschiedene Modelle angesehen und uns zu folgender Vorgehensweise entschieden:

  • Ab Montag, 29.03.2021, gilt für die Jahrgangsstufen 5 und 6 Wechselunterricht.

  • Der Wechsel erfolgt bis zu den Ferien täglich = z.B. Gruppe 5 a/1 Montag, Gruppe 5a/2 Dienstag, Gruppe 5a/1 Mittwoch.

 

  • Einteilung nach dem Alphabet A – L und M – Z
    Sollte es Klassen geben, bei denen das zu einem großen Ungleichgewicht in der Anzahl der SchülerInnen im Präsenzunterricht führen, können hier Anpassungen vorgenommen werden.
  • Notbetreuung: In dringenden Fällen wird Notbetreuung angeboten. Diese ist durch parallel stattfindende Prüfungen jedoch nur in der Aula und nicht im Computerraum möglich. Bitte melden Sie sich per Mail bei der Schulleitung, wenn Sie die Notbetreuung benötigen.
  • Material Wechselunterricht: Da weiterhin die Hälfte der Klassen im Präsenzunterricht sind (plus die Abschlussklassen), wird das Material vom Vormittag ab 16:00 Uhr auf Moodle hochgeladen.
  • Aussetzung der Präsenzpflicht: Weiterhin gilt, dass die Eltern entscheiden können, ob das Kind am Präsenzunterricht teilnimmt – die Präsenz im Fernunterricht ist Pflicht. Für Klassenarbeiten, Test, o. ä. müssen die Kinder jedoch zu dem Termin in die Schule kommen.

 

  • Probelauf Schnelltests 5b: Es können alle SchülerInnen der Klasse teilnehmen, die dafür angemeldet sind. Für die Kinder, die nicht am Dienstag im Präsenzunterricht sind bedeutet dies, dass sie am Dienstag um 10:00 Uhr in der Schule sein sollen, nach dem Testlauf jedoch wieder nach Hause gehen.

 

 

Schnelltests für Schüler an Schulen:

Wir werden am Dienstag in der Klasse 5b einen Probelauf zur Durchführung von Schnelltests in der Schule machen. Auch an den beiden anderen weiterführenden Schulen wird es am Dienstag einen Probelauf in einer Klasse geben. Unterstützt werden wir von Mitarbeiterinnen und der Inhaberin der Schwarzwaldapotheke, Frau Dr. Ulrich. Erst danach können wir sagen, wie praktikabel diese Tests wirklich ist.

Nach den Osterferien soll es für jede Schülerin / jeden Schüler zweimal die Woche die Möglichkeit eines Schnelltests geben. Auch hier gibt es noch viele Fragen vorab zu klären. Eltern und SchülerInnen können sich auch im Testzentrum im Kursaal nach einer Online-Anmeldung testen lassen – bitte machen Sie nach Möglichkeit davon Gebrauch.

Die Testung erfolgt grundsätzlich freiwillig, einen Nichtteilnahme keine Auswirkung auf die Teilnahme am Unterricht.

Ausblick auf die Zeit nach den Osterferien

Wir haben hier noch keine genauen Informationen und erfahren diese genauso wie Sie oft zuerst aus der Presse. Was sich bereits jetzt abzeichnet, ist der Grundgedanke des Wechselunterrichts. Die weiterführenden Schulen in Bad Säckingen haben sich darauf geeinigt, einen wöchentlichen Wechsel zu bevorzugen. Die Einigung ist notwendig, da Familien ihre Kinder oft an verschiedenen Schulen haben. Zu dieser Absprache gehört auch die Einteilung nach dem Alphabet, damit nicht ein Kind in Woche A, ein anderes Kind in der Familie aber in Woche B in einer anderen Schule zuhause ist.

Inwieweit diese Regelung nach den Osterferien durchgeführt werden kann, liegt an den Ausführungsbestimmungen, die wir aus Stuttgart erhalten. Diese sind nicht immer wortgleich mit Pressemitteilungen, für uns aber maßgeblich.

Sobald wir aktuelle Informationen haben, erfahren Sie diese wie immer direkt auf der Webseite und über die KlassenlehrerInnen.

Wir wissen, dass die Entscheidung für den Wechselunterricht kurzfristig erfolgt, sehen hierin aber die einzige Möglichkeit, SchülerInnen und KollegInnen zu schützen.

Herzliche Grüße

gez.                                                         gez.

Ricarda Hellmann                                      Elfi Simon            

Rektorin                                                  Konrektorin

Änderung Corona-Verordnung ab 22.03.2021

Mit der neuesten der Corona-Verordnung zum Schulbetrieb ab dem 22.03.2021 gibt es zwei wichtige Änderungen:


- Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske

- die Möglichkeit, in den Stufen 5 und 6 in den Wechselbetrieb zwischen Präsenz- und Fernunterricht überzugehen.

Die Schulleitungen von Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule, Werner-Kirchhofer-Realschule und Scheffel-Gymnasium haben entschieden, vor Ostern an dem bisherigen Präsenzunterricht für 5 und 6 nichts zu ändern.

Die Präsenzpflicht ist weiterhin ausgesetzt. Schriftliche Leistungsnachweise müssen aber in der Schule erbracht werden.

Über die Einbindung der Klassen 7 - 9 nach den Osterferien gibt es noch keine Informationen.

Schulöffnung ab 15.03.21 Kl. 5/6

Sehr geehrte Eltern,

ab Montag, 15.03.21, kommen die Klassen 5 und 6 wieder in den Präsenzunterricht. Bis auf die Fächer Sport (untersagt) und Religion (keine Fachlehrer mehr) bildet der Unterricht die ganze Stundentafel ab.

Eine Klassenteilung ist nicht vorgesehen, wir werden jedoch Räume ausweisen, die zusätzlich mitbenutzt werden können. Offiziell gibt es keine Mindestabstandspflicht in allen Schularten.

Alle Schülerinnen und Schüler tragen auf dem gesamten Schulgelände medizinische Masken (die leichten blauen sind angenehmer zu tragen als die FFP2-Masken).

Laut Pressemitteilungen können Schülerinnen und Schüler Kl. 5/6 zweimal wöchentlich einen kostenlosen Schnelltest bekommen. Berechtigungsscheine oder eine Aufforderung zum Ausstellen solcher oder Schulbescheinigungen liegen uns nicht vor. Die Stadt Bad Säckingen weist daraufhin, dass jede/r Schüler/in die Möglichkeit hat, sich einmal wöchentlich im Kursaal kostenlos testen zu lassen.

Unter https://testtermin.de/stadt-bad-saeckingen müssen Termine gebucht werden.

Darüberhinaus gibt es einzelne Hausärzte und Apotheken, die Schnelltests durchführen.

Zur Teilnahme am Unterricht muss kein negatives Testergebnis vorliegen - die Testungen sind freiwillig.

Bis zu den Osterferien sind die Eltern für die Organisation von Schnelltests verantwortlich.

Eine Notbetreuung findet in der Schule nicht mehr statt, da die Kinder im Präsenzunterricht sind.

Ricarda Hellmann, Realschulrektorin

Anmeldeformulare und Informationen 2021_22

Sehr geehrte Eltern der Grundschüler in Klasse 4,

die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen steht kurz bevor.

Alle notwendigen Forumular sind unter Schulleben - Download gespeichert.

Zusätzlich müssen sie noch folgende Unterlagen hinzufügen:

  • Kopie Geburtsurkunde
  • Blatt 3 und 4 der Grundschulempfehlung (Original!)

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website - einfach im Ticker (Nachrichtenband) auf "Virtuelle Info-4 Präsentation mit Ton" klicken.

Die Anmeldungen sind auschließlich im Zeitraum vom 08.03. - 11.03.21 erlaubt. Bitte senden Sie die Unterlagen per Post oder werfen Sie die in den Briefkasten oder in die bereitgestellte Wahlurne am unteren eingang der Schule.

gez. Ricarda Hellmann, Realschulrektorin

Organisation Unterricht ab dem 22.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

die weiterführenden Schulen bleiben bis mindestens 07. März 2021 geschlossen. Der Unterricht wird weiterhin im Fernunterricht erteilt, die Notbetreuung bleibt bestehen.

Ausnahme sind die Abschlussklassen 10 und 9G. Wir holen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Tagen in kleineren Gruppen für Präsenzunterricht in den Fächern D, M, E und WPF (Kl. 10) und M, E und Projektprüfung (Kl. 9G) in die Schule.

Unter Download finden Sie die entsprechenden Elternschreiben, die von den KlassenlehrerInnen verschickt wurde. Die Gruppeneinteilung erfolgt durch die KlassenlehrerInnen und kann nicht geändert werden. Wir berücksichtigen hierbei auch die Benutzung des Nahverkehrs.

Es besteht Anwesenheitspflicht - bei Befreiuung von der Teilnahmepflicht vom Präsenzunterricht bitte ich um schriftliche Meldung durch die Erziehungsberechtigten. Ein Fernunterricht in den Fächern D, M, E findet an den Präsenztagen nicht statt. Unabhängig davon besteht Präsenzpflicht bei schriftlichen Leistungsmessungen.

Ricarda Hellmann, Rektorin

Elterninformationsschreiben Ausgabe Halbjahresinformationen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Pandemie hat uns - mit allen Einschränkungen die dadurch erfolgen - weiterhin fest im Griff. Ab wann und in welcher Form Präsenzunterricht wieder stattfinden kann, ist momentan noch nicht bekannt. Aussagen der Politiker lassen ahnen, dass die Entscheidung erst am Ende der Fasnachtsferien getroffen wird.

Und trotzdem läuft das Schuljahr mit allen notwendigen Terminen weiter.

Durch Lockerung der normalerweise gültigen Vorgaben wurde es möglich, die Ausgabe der Halbjahresinformationen Kl. 5-9 um mind. zwei Wochen hinausschieben zu können. Die Zeugnisse in den Abschlussklassen sollen möglichst nach Plan erfolgen.

Wir haben folgende Regelungen getroffen:

  •  Ausgabe Zeugnisse 9G/10a, b, c am Freitag, 05.02.2021, an die Schüler
  • Abholung Halbjahresinformationen 5 - 9, am Donnerstag, 11.02.202, nur von die Erziehungsberechtigten

 

Ausgabe Zeugnisse:

Jede Klasse hat ein Zeitfenster, in dem die Zeugnisse abgeholt werden können. Die KlassenlehrerInnen können durch Zeitvorgaben innerhalb des Zeitfensters zusätzlich für Entspannung sorgen.

Abholung Halbjahresinformationen:

Die Abholung der HJI erfolgt klassen- und jahrgangsweise gestaffelt. Durch diese Verteilung können wir die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. Durch Unterschrift in die ausliegenden Klassenlisten bestätigen Sie den Erhalt der Halbjahresinformation. Ein Aufenthalt m Gebäude oder Gespräch mit Lehrkräften ist nicht möglich. Bei Fragen zu den Noten können Sie die Lehrkräfte per Mail erreichen, die Mailadressen sind auf der Webseite abrufbar.

Sollten Sie mehrere Kinder bei uns an der Schule haben, teilen Sie uns bitte bis Freitag, 05.02.2021 per Mail mit, bei welchem Klassenzeitfenster Sie alle Unterlagen abholen möchten, damit wird dies entsprechend vorbereiten können.

Ausnahmsweise sind auch „Sammelabholungen“ für mehrere Familien möglich. Auch hierbei benötigen wir eine schriftliche Mitteilung bis Freitag, 05.02.2021 per Mail. Zusätzlich muss die Person, die die Unterlagen abholt, für jedes Kind einen unterschriebenen Berechtigungsschein vorlegen.

Eine detaillierte Aufstellung des Ablaufs und das Formular „Berechtigung zum Abholen“ erhalten Sie als Anhang.

Selbstverständlich gelten auf dem Schulgelände die üblichen Vorgaben des Abstands und die Maskenpflicht.

Elternsprechtag:

Ich kann  Ihnen heute nicht mitteilen, in welcher Form der Elternsprechtag stattfinden wird. Wir diskutieren verschiedene Organisationsstrukturen, um eine Durchführung unter Einhaltung der Vorgaben zu ermöglichen. Bei der Planung gehen wir davon aus, dass eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein wird.

Nähere Informationen erhalten Sie, sobald die Planung steht.

Fernunterricht:

Nachdem chaotischen Start durch die Überlastung des Landesserver läuft der Fernunterricht über Moodle immer besser. Wir haben mittlerweile komplett auf Moodle und BigBlueButton umgestellt. Wie im Präsenzunterricht auch, entscheidet die Lehrkraft eigenverantwortlich darüber, welche Unterrichtsform sie wählt. Über die Lernplattform können verschiedene Formen verwendet werden, die jede auf ihre Weise Vorteile haben kann. Eine Pflicht Videounterricht zu erteilen oder das Recht, dies einzufordern gibt es nicht.

Schriftliche Leistungsmessungen sind in keinem digitalen Format möglich und erfordern eine Präsenz in der Schule. Wir haben dies momentan gemäß den Vorgaben des KM auf die zwingend notwendigen Arbeiten eingeschränkt und warten mit weiteren Planungen bis wir wissen, in welcher Form es weitergeht.

Was möglich ist, sind Präsentationen, Bewertungen von Hausaufgaben, mündliche Bewertungen, Referate u. ä. Zwingend notwendig dafür sind der Zugang zu Mikrofon und Kamera, was bei den meisten Geräten gegeben ist. Sollte dies bei Ihnen nicht möglich sein, bitten wir um Information an die Klassenlehrer, da eine Nichtteilnahme bei einer mündlichen Abfrage einer Leistungsverweigerung gleich kommt.

Auch für einen guten Sprachunterricht während der Zeit im Fernunterricht sind diese Geräte notwendig. Als Leihgeräte können wir sie nicht anbieten, dafür sind sie meistens zu empfindlich.

Für die kommenden Wochen wünsche ich uns allen gute Nerven, eine gute Zusammenarbeit zum Wohle unserer Schüler / Ihrer Kinder und hoffentlich bald wieder Schule im eigentlichen Sinn.

Herzliche Grüße

gez.

Ricarda Hellmann

Realschulrektorin

Terminplan Klassenarbeiten / Tests Abschlussklassen

Um für die Zeugnisse im Februar eine fundierte Notengrundlage zu haben, hat das Kultusministerium ausdrücklich die Möglichkeit zur Leistungsmessung in Präsenz geschaffen.

Es besteht an den Terminen Präsenzpflicht für die Schülerinnen und Schüler. Eine Krankmeldung muss bis 08:00 Uhr telefonisch im Sekretariat (Anrufbeantworter) erfolgen, die schriftliche Krankmeldung binnen drei Tagen.

Die Termine wurden so gewählt, dass für die Fahrschüler die Möglichkeit besteht, Busse und Bahn zu benutzen.

Das Gebäude darf nur beim Eingang am unteren Schulhof betreten und über den oberen Ausgang verlassen werden.

Ein Aufenthalt vor oder nach der Arbeit im Gebäude ist nicht möglich.

Eine Mischung von Jahrgangsstufen oder Gruppen ist weiterhin nicht erlaubt, ebenso gilt die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände.

@Eltern: Bitte weisen Sie Ihre Kinder daraufhin, dass sie nach den Terminen direkt den Heimweg antreten müssen.

Helfen Sie uns bitte, diese Arbeiten so sicher wie möglich durchführen zu können. Herzlichen Dank!

Aktualisierte Informationen Start ab 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern,

die kurzfristigen Ansagen zur Gestaltung des Unterrichts nach den Weihnachtsferien machten es fast unmöglich, Sie rechtzeitig und verlässlich zu informieren.

Alle wichtigen Informationen finden Sie unter Download: Vorgaben Fernunterricht und Vorgaben Teilnahme Notbetreuung (nur in zwingenden Fällen möglich) - bitte unbedingt lesen und mit Ihren Kindern besprechen

Hier in Kürze das Wichtigste:

  • Fernunterricht für alle Jahrgangsstufen
  • Fernunterricht gemäß Stundenplan -  umfasst alle Fächer (bis auf wenige Ausnahmen)
  • Anwesenheitspflicht für Schüler = Krankmeldungen müssen wie üblich erfolgen
  • Leistungsmessung in Präsenz für Abschlussklassen in prüfungsrelevanten Fächern möglich - ab 18.1.2021 - FL informieren über Termine
  • Leistungsmessung in Präsenz für Klasse 9 (Bewerbungszeugnisse) vor allem in Kernfächern ab 25.01.2021 möglich - FL informieren über Termine
  • Verschiebung des Ausgabetermins Halbjahresinformationen Kl. 5-8 auf Mitte Februar - Ausgabe Halbjahresinfo / Zeugnis 9er und 10er am 06.02.2021 bleibt bestehen
  • Leistungsmessung in Präsenz ist bis zum 31.01.2021 nur dann erlaubt, wenn dies für eine Notengebung zwingend notwendig ist
  • Notbetreuung ab 11.01.2021 - Antrag per Mail an KL / SL - Umfang Stundenplan - Schulbücher, Hefte und vor allem Zugansgdaten Moodle muss mitgebracht werden - kein Unterricht, aber die Möglichkeit auch am Computer zu arbeiten

Ab Montag, 18.01.2021 gilt wieder der reguläre Fahrplan - aber ohne Zusatzverstärker.

 

Ich wünsche Ihnen allen ein gutes und gesundes neues Jahr

Ricarda Hellmann, Realschulrektorin

Schulschließung ab Mittwoch, 16.12.2020

Sehr geehrte Eltern,

In einer Pressekonferenz am 13.12. um 15:30 Uhr hat Herr Kretschmann mitgeteilt, dass die Schulen und Kitas ab Mittwoch, 16.12.2020 bis mind. 10.01.2021 geschlossen werden.

Der Beginn der Weihnachstferien wird um eine Woche vorgezogen, eine Notbetreuung soll seitens der Schulen gestellt werden. Er verwies dabei darauf, dass nur in dringenden Fällen die Notbetreuung wahrgenommen werden soll, damit die Kontakte möglichst vermieden werden können.

Sie erhalten am Montag, 14.12.20, ein weiteres Elternschreiben mit genauen Informationen zum Ablauf, mögliche Vorgehensweise bei Fernunterricht nach den Ferien und die Abfrage zur Notbetreuung.

Bitte geben Sie Ihrem Kind am Dienstag eine Tüte mit, damit die Schulbücher und Hefte mit nach Hause genommen werden können.

Herzliche Grüße

Ricarda Hellmann

Neuorganisation Sportunterricht

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Gesamtsituation haben wir entschieden, den Sportunterricht für beide Seiten zu optimieren.

  • Gruppenteilung im Sportunterricht in den Radnstunden A/B-Wochen = obere Jahrgänge
  • Viel Bewegungen draußen =entsprechende Kleidung muss getragen werden
  • Alternative Übungen / Theorie bei schlechtem Wetter in Sporthalle
  • Kein Sportunterricht im herkömmlichen Sinn – Notengebung gemäß BP

Wir hoffen, dass wir so eine mögliche Gefährung im Sportunterricht durch die Enge und den Unterricht ohne Maske vermindern können.

Ricarda Hellmann, Realschulrektorin

Verschiebung BORS-Woche

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation führt leider dazu, dass viele Schülerinnen und Schüler entweder keinen Praktikumsplatz bekommen haben bzw. diese wieder abgesagt wurden, weil im Teillockdown in vielen Bereichen kein sinnvolles Praktikum möglich ist.

Rapide ansteigende Infektionsfälle zeigen auch die Gefährdung für beide Seiten bei der Durchführung der Praktika.

Wir verschieben aus diesem Grund die BORS-Woche für die

Klasse 9 a-d in die Zeit vom 01.03. - 05.03.2021,      Klasse 9G   in die Zeit vom 08.03.- 12.03.2020

in der Hoffnung, dass sich bis dann die Situation wieder verbessert hat.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dann auch in dieser Woche Praktikumsplätze für unsere Schülerinnen und Schüler vergeben würden.

Ricarda Hellmann, Realschulrektorin

Weitere Verstärkerbusse ab 4.11.2020

Sehr geehrte Eltern,

die SBG teilt mit, dass ab dem 4.11.2020 weitere Verstärkerbusse für den Schülertransport eingesetzt werden. Die Busfahrpläne finden Sie unter Download. Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihre Kinder diese Busse auch benutzen und somit die Linienbusse entlastet und der Schülertransport gesichert stattfinden kann.

Hinweis: Selbstverständlich besteht die Pflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung während der gesamten Fahrt und an den Haltestellen bzw. auf dem Bahnsteig. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass schon beim Warten, beim Einsteigen und während der Fahrt die sogenannten „AHACL-Regeln“ (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, Corona-Warn-App, „Lüften“) soweit möglich durchgängig eingehalten werden. Wir bitten alle Fahrgäste in dieser Zeit der Pandemie ganz besonders um gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis und die Hinweise der Bediensteten der Beförderungsunternehmen stets zu beachten.

Ricarda Hellmann, Rektorin

Virtuelle Elternbeiratssitzung 04.11.2020

Sehr geehrte ElternvertreterInnen,

gerade in der aktuellen Situation, mit dem hohen Bedarf an Austausch wäre uns eine Elternbeirtssitzung "face-to-face" wichtig gewesen. Leider können wir die erste Elternbeiratssitzung nun endgültig nicht "live" durchführen. Der Index von 54 im Landkreis Waldshut und fast 70 im Landkreis Lörrach (Stand 26.10.20) überschreitet die Grenze bei weitem.

In der per Mail folgenden Einladung erhalten Sie den Link zur Teilnahme an der Elternbeiratssitzung.

Eine Wahl ist nach den neuen Verordnungen auch dann möglich, wenn dies virtuell geschieht. Bis jetzt wurde im Elternbeirat immer offenabgestimmt. Das Viedeokonferenztool Teams erlaubt eine Abstimmung durch drücken auf die "Hand" (Anmeldung Redebeitrag). Damit alles reibungslos funktioniert (hoffentlich), wird mich Herr Apel bei der Durchführung unterstützen. Der Elternbeirat hat aber auch die Möglichkeit, die Wahl zu verschieben, bis eine persönliche Teilnahme möglich ist. In diesem Fall blieben die Elternbeiratsvorsitzenden bis zu dem Termin im Amt.

Ricarda Hellmann

Aktuelle Informationen zum Schulbeginn

Herzliche Willkommen zurück aus den Sommerferien!

Corona stellt uns weiter vor große Herausforderungen:

  • nur in Ausnahmen(Fächer) Klassenmischungen erlaubt
  • Maskenpflicht auf dem ganzen Schulgelände - Ausnahme nur direkt im Unterricht
  • vorgegebene Pausenregelungen - Stellplätze, Benutzung Bolzplatz eingeschränkt, an unterschiedlichen Tagen für untere Klassen möglich
  • Sportunterricht im Klassenverband
  • kein Singen im Musikunterricht (bei 30er Klassen mit den Vorgaben nicht möglich)
  • zunächste keine Bläserklassen
  • ...

Vor allem die Organisation das Ankommens, der Klassenraumwechsel und der Pausen ist herausfordernd.Bei 2 Wanderklassen, keinen Ausweichräumen und zu wenigen Kolelginnen und KKollegen ist das alleine bereits eine Herausforderung.

Bitte beachten Sie, dass das Hautpgebäude um 07:30 Uhr geöffnet wird, wodurch alle Kinder/Jugendlichen, die hier Unterricht haben, direkt in die Klassenräume gehen können (und müssen).
Für die Klassen in den anderen Gebäuden, sind Sammelplätze vor dem Unterricht vorgeschrieben, die Gebäude dürfen nicht ohne Lehrkräfte betreten werden.

Den Anordnungen der Lehrkräfte muss unbedingt Folge geleistet werden, 650 Schülerinnen und Schüler müssen sicher durch den Schultag gebracht werden.

Ein ausführliches Schreiben erhalten Sie in den nächsten Tagen über Ihre Kinder, dazu gehört dann auch wieder ein Maßnahmen- und Hygienekatalog, den Sie unterschrieben müssen.

Auf der Webseite finden Sie unter Download die vorgeschriebene Gesundheitserklärung für Ihre Kinder, sie wird aber auch am Montag ausgeteilt. Die Erklärung muss bis Mittwoch unterschrieben bei die KlassenlehrerInnen abgegeben werden.

Uns allen einen guten Start in das neue Schuljahr!

Ricarda Hellmann, RR'in

Busfahrpläne aktualisiert

Sehr geehrte Eltern,

zur Vorbereitung des Starts in das neue Schuljahr habe ich Kontakt mit  der SBG aufgenommen.

Die Fahrschüler haben folgende Möglichkeiten, zm Unterricht in der ersten Stunden zu kommen:

  • Wehr/Wallbach: Die Busse der 7335-Linie zur 1. Stunde (UB 07:50 Uhr) habe ich vor einiger Zeit beobachtet. Die Kapazitäten waren ausreichend. Alternativ können die Wehrer und Wallbacher Schülerinnen und Schüler die RB-17237, ab 07:41 Uhr Wehr-Brennet nutzen. Die Wehrer Schülerinnen und Schüler können in Wehr-Brennet aussteigen und die Wallbacher Schülerinnen und Schüler können mit dem Linienbus 7335-125 nach Wehr-Brennet fahren und dort auf die RB um 07:41 Uhr umsteigen. Ebenso können die Schwörstädter diese RB ab 07:37 Uhr nutzen.

 

  • Herrischried/Rickenbach: Die Herrischrieder können mit den bisher genutzten Linienbussen fahren. Ab Rickenbach Bus Bahnhof gibt es genügend Busse (einer um 06:58 Uhr und zwei 07:03 Uhr) für Herrischrieder und Rickenbacher Schülerinnen und Schüler. Rippolinger sollten alternativ den Linienbus 7328-144 ab 07:30 Uhr Rippolingen Todtmooser Straße nutzen.

 

  • Niederhof-Murg: Die Niederhöfler können mit den Linienbussen um 07:01 Uhr oder 07:05 Uhr in Niederhof Haltestelle Diegeringen zusteigen und bis nach Bad Säckingen fahren. Ich denke ein Großteil Niederhöfler nutzt bisher den Bus um 07:01 Uhr. Ggf. wäre eine Nutzung des Busses um 07:05 Uhr für einzelne Niederhöfler Schülerinnen und Schüler sinnvoll. Desweiteren können die Niederhöfler und speziell die Murger Schülerinnen und Schüler die RB-17240 ab 07:03 Uhr Murg Bahnhof nutzen

Bitte melden Sie mir so schnell wie möglich, wenn die Busse überfüllt sind, damit ich dann wieder Kontakt aufnehmen kann.

Denken Sie bitte daran: Maskenpflicht auch für Kinder ab 10 Jahren im öffentlichen Nahverkehr!